happy me: August

Rückblick: Mein happy me-Juli

Es gibt sie. Es gibt sie definitiv. Meine Juli-Lieblinge! Und einige davon sind bereits im Hause H. eingezogen. Zeigen werde ich sie euch jedoch erst in meinem wohlverdienten Urlaub. Dann, wenn es endlich heißt…

Mein happy me-August:

Einfach leben. Leben als Familie und dieses Familienleben genießen. Die To-do-Liste bei Seite legen und besondere Momente, die im Alltag leider kaum bis keinen Platz finden, voll auskosten.

Aktuell, da ich noch bis Donnerstag fleißig bin, sind erst einmal meine beiden Männer an der Reihe, sich an der ach so kostbaren Vater-Sohn-Zeit zu erfreuen und dann, ab Freitag, zählt: quality time! In Berlin, bei Familie und Freunden und zurück zu Hause, als krönenden Abschluss, nur unter uns.

Drei Wochen Ferien

Und somit einundzwanzig Tage voller Aufmerksamkeit und purer Liebe für Ben. Eine Woche mit Papa, zu Besuch bei Opa, Tante und Onkel, mit Kumpel Henri auf der Baustelle und und und… Eine Woche als Familie. Vollkommen! Und eine Woche mit Mama, den ‚Tanten‘, Kaffee- und Spiel-Dates!

Einundzwanzig Tage, die Ben als kleiner König erleben wird. Als kleiner König, der Ausflüge macht, Abenteuer erlebt und dem unausgesprochene Wünsche erfüllt werden. Und auch wir, als Eltern, dürfen uns königlich fühlen. Ich zumindest tue es. Sich morgens nicht den Wecker stellen müssen, spontan einkaufen gehen und das kochen, worauf man in diesem einen Moment Lust hat, kurzfristig aufbrechen, um liebe Menschen zu treffen oder einfach nur in den Tag hinein leben. Gemeinsam. Gemeinsam als Familie. Die sicherlich nicht perfekt, jedoch echt ist.

Denn ja, auch wir stoßen täglich an unsere Grenzen, müssen Tag für Tag aufs Neue zusammenwachsen und immer wieder lernen, uns zu lieben und diese Liebe, unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse der anderen, zu leben!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.