yummy! Sahnige Sommer-Himbeeren

Suchtgefahr

Oh ja. Ganz recht. Ich habe es schon wieder getan. Für liebe Freunde als Grill-Nachtisch, für die Schwiegereltern in Berlin und ja, auch einfach nur für Ben und mich. Weil uns einfach nach Himbeeren war!

Und wenn ich ehrlich bin, könnte ich diesen süchtig machenden Traum, der aus lediglich 3 Zutaten besteht und im Nu zubereitet ist, täglich verschlingen oder auch gleich die Badewanne damit füllen!

… UND bitte glaubt mir: Es ist so so so so so viel besser, als Eis oder gar Kuchen. Gerade jetzt, im Sommer. An heißen Tagen.

Jetzt aber schnell den Stift gezückt, die Einkaufsliste ergänzt für die Rote Inge (Auch bekannt als: Spuren im Schnee) und dann heißt es auch für euch, schon jetzt am Wochenende: GENIESSEN!

Los geht’s:

  • Baiser

zerbröseln und einen Teil davon in eine große Schale oder kleine Gläser füllen.

  • gefrorene Himbeeren

auf das Baiser schichten und mit

  • geschlagener Sahne (Bitte die gute Bio-Sahne!

bedecken und das Ganze noch einmal wiederholen. Für ca. 2-3 Stunden kalt stellen und dann darüber herfallen! – Wenn ihr denn überhaupt so lange warten könnt!

Et voilà – Lasst es euch schmecken!

1 Comment

  1. BARBARA HILGENDORF

    Ich liebe Himbeeren . Und schon aus diesem Grund wird das leckere Naschwerk mal bei mir auf dem Plan stehen. Viele liebe Grüße.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.