Babyhaut

Anzeige: Dieser Beitrag wird von PAEDIPROTECT unterstützt.

Die Qual der Wahl

Die Haut, des Menschen größtes Organ, bedarf, vor allem bei den Kleinsten, unseren Babys und Kindern, in den ersten Wochen, Monaten und Jahren, der besonderen Pflege. 

Bei der Flut an Pflegeprodukten, die uns beim Blick in die Regale der Apotheken und Drogeriemärkte jedoch überrollt, ist es eine, wenn nicht sogar DIE Herausforderung für uns Eltern, die zum Hauttyp unseres Babys, unseres Kindes, passende Hautpflege zu finden.

Weniger ist mehr!

Für mich persönlich weniger ein Grundsatz, viel mehr eine Herzensangelegenheit, gerade in der Neugeborenen-Zeit, in der Ben’s und auch Leo’s Pflege ausschließlich aus Muttermilch und Kokosöl bestand. 

Und dennoch bekam ich, nach einer gewissen Zeit, das Gefühl, dass mir, vor allem die reinigende Wirkung, nicht länger zufriedenstellend ausreichen würde, weshalb ich auf eine bekannte Marke der Ganzheitlichen Naturkosmetik umgestiegen bin. Natürliche Pflege, die Ben damals wunderbar vertrug, auf die Leo hingehen, aus mir unerklärlichen Gründen, beinahe allergisch zu reagieren scheint.

Mehr, als reine Hautpflege 

Um Leo’s sensible Haut also nicht noch weiter zu reizen, musste eine schnelle, vor allem aber verträgliche Alternative her, die wir glücklicherweise, so sieht es aktuell aus, mit der neuen Baby- und Kinderpflege von Paediprotect, die Marke mit dem Pinguin, die uns bereits mit der Alpinsonnencreme, der Meeressonnencreme und der Wind & Wettercreme, überzeugen konnte, gefunden haben.

Schließlich verwenden wir die Pflegeprodukte nicht nur als die reine Hautpflege, lieben Babys, ab dem ersten Augenblick, doch nichts mehr, als die Nacktheit und den Hautkontakt mit ihren Eltern. So bedeutet Pflege für Ben und vor allem Leo zugleich auch immer Zeit zum Genießen.

Statt morgens und abends, wie auch nach dem Baden, nur zu cremen, massiere ich Leo beispielsweise. Kitzel ihn vorsichtig, puste sanft Bauch und Beine an und lasse ihn, einige Minuten lang, seinen eigenen Körper entdecken.

Dieses innige Ritual mit den vermeintlich altbewährten Klassikern, von denen einst schon die Großeltern schwärmten, zu zelebrieren, ist, für mich persönlich, jedoch undenkbar. Schaden sie, meiner Meinung nach und laut diverser Studien, doch vielmehr, als den so notwendigen Schutz für Baby‘s Haut aufzubauen.

Schutz, den Leo, für den in knapp zwei Wochen beginnenden Baby-Schwimmkurs, dringend benötigt und den wir, da bin ich mir sicher, mit folgenden Produkten erreichen können.

Die neue PAEDIPROTECT-Pflegeserie für Babys und Kinder mit hautberuhigender Wirkung

Alle Produkte sind frei von:

  • Mikroplastikartikeln
  • Farb- und Konservierungsstoffen
  • PEG Emulgatoren
  • Mineralölen
  • Parabenen
  • Parfüm

… Zudem vegan und Made in Germany!

Die CodeCheck-App

Weshalb auch CodeCheck, eine App, die euch direkt im Laden, durch einen Scan des Barcodes, verrät, ob ein Produkt bedenkliche Inhaltsstoffe enthält, oder aber euren gesunden und umweltfreundlichen Lebensstil unterstütz, alle PaediprotectProdukte als ‚Unbedenklich‘ deklariert!

TIPP: Euer dm glückskind-Vorteil

Höchste Zeit, die Marke mit dem Pinguin selbst einmal zu testen? 

Bis einschließlich 08.03.2019 erhaltet ihr mit der glückskind-App von dm 20 % Rabatt auf beliebig viele Produkte, innerhalb eines Einkaufs, der Paediprotect Baby- und Kinderpflege.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .