DIY-Saatbomben in Herzform

Im letzten Jahr von der lieben Milena von Hellrosagrau.de inspiriert, entstanden zu Ostern unsere ersten DIY-Saatblätter. Und da diese wahnsinnig gut ankamen und man, wenn ihr mich fragt, immer eine Kleinigkeit parat haben sollte, um lieben Menschen ‘Danke, dass es dich gibt!’ sagen zu können, haben wir die Produktion erneut gestartet und diesmal sogar etwas ausgeklügelter finalisiert:

DIY-Saatbomben in Herzform

Ihr benötigt:

  1. Reißt den Eierkarton (ca. 2/3) und das farbige Papier (ca. 1/3) in kleine Stücke und gebt diese in eine Schüssel.
  2. Übergießt die Stücke mit kochendem Wasser und lasst sie kurz einweichen.
  3. Püriert die Mischung zu einer Art feinem Brei.
  4. Gießt den Brei durch ein feines Sieb ab, gebt den Brei zurück in die Schüssel und mischt die Samen unter.
  5. Füllt ein paar Samen in die Silikonform.
  6. Drückt die Pappmasse in die Silikonform und lasst sie über Nacht trocknen.

Wichtig: Die Saatbomben sollten, hat man sie (am besten ca. 1-2 cm unter der Erde und ab April bis Ende Juni) eingegraben, vorsichtig angegossen und bis zur Keimung gut feucht gehalten werden! 

share on

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .