yummy! DIY-Bruchschokolade/ Süße Grüße zum Valentinstag

Valentinstag

DER Tag der Liebe(nden) oder doch nur Kommerz?

Der 14. Februar. Er ist ein Tag, der die Geister scheidet. Und auch wenn ich mich zu den Menschen zähle, die die Kommerzialisierung dieses Tages kritisch sehen und ihren Mitmenschen Tag für Tag mit Achtung, Liebe und Respekt gegenübertreten, möchte ich den Valentinstag nicht einfach als unnötigen Feiertag abtun.

Denn neben all den mit Kitsch überfüllten Supermarktregalen und schon lange nicht mehr frischen, dennoch aber überteuerten Blumensträußen gibt es noch so viel mehr: Menschen, die unser Leben lebenswert machen. Menschen, die wir auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen lieben. Menschen, denen wir an einem solch doch besonderen Tag DANKE sagen können. Danke sagen, mit einer kleinen Überraschung, die von Herzen kommt und im besten Fall auch das Herz des Beschenkten erreicht und vor allem erwärmt. Gerade auch jetzt, in Pandemie-Zeiten.

Und nachdem es an Weihnachten in den Sozialen Medien nur so von Bruchschokolade wimmelte, haben wir unsere eigene, speziell für den Valentinstag entworfene, produziert. Falls ihr in den kommenden Tagen also auch noch kreativ werden möchtet, folgt hier die kinderleichte Anleitung:

DIY-Bruchschokolade

Für die Bruchschokolade benötigt ihr:

  • Milka-Schokolade in den Sorten: Alpenmilch, Weiße Schokolade, Zartherbe Alpenmilch
  • Salzbrezeln/ -herzen
  • Bunte Streusel

Los geht’s:

  1. Heizt den Backofen auf 37 Grad Umluft vor. (Beginnt euer Backofen erst bei 50 Grad, dreht ihr den Knopf einfach auf knapp3/4 bis zur 50!)
  2. Hackt die Schokolade klein und füllt jede Sorte in eine separate ofenfeste Glasschale.
  3. Stellt die Schokolade für ca. 20 Minuten in den Backofen und rührt sie gelegentlich um, bis sie vollständig geschmolzen ist.
  4. Gebt die flüssige Schokolade auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und marmoriert sie mit Hilfe eines Holzspießes. (Alternativ könnt ihr die Schokolade auch direkt auf dem Backblech nebeneinander platzieren und schmelzen lassen)
  5. Verziert die Schokolade nach Lust und Laune.
  6. Stellt die Schokolade ca. 2 Stunden kalt, ehe ihr sie brechen und verpacken könnt.

Tipp: Die Schokolade sollte, damit sie nach dem Aushärten nicht anläuft, bitte wirklich nicht wärmer, als 37 Grad erhitzt und bis zum Verzehr kühl gelagert werden.

Viel Freude beim Nachmachen und Verschenken oder selbst Naschen!

share on

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .