DIY: Aus… Mach: Hyazinthen in Wachs

Draußen Winter, drinnen Frühling!

Neujahr. Für mich immer und immer wieder der Beginn des Indoor-Frühlings. Denn so sehr ich die Adventszeit und die finalen Weihnachtstage auch liebe, spätestens an Silvester muss die weihnachtliche Dekoration weichen, damit am ersten Januar der Frühling in Form von Hyazinthen und/ oder Tulpen, vorzugsweise in weiß, einziehen kann.

Hyazinthen in Wachs

Und da die ersten Frühlingsboten bereits verblüht sind, wir dringend frischen Nachschub brauchten und die Reste der Adventskranz-Kerzen nicht einfach im Mülleimer landen sollten, haben wir uns an einem DIY, das ich schon längst testen wollte, probiert:

Ruck, zuck-Hyazinthen in Wachs, die sich super als Frühlingsdekoration machen, aber auch als kleine Aufmerksamkeit für liebe Menschen wahnsinnig gut ankommen. 

Für die Hyazinthen in Wachs benötigt ihr:

  • Hyazinthen (am besten im 3er-Tuff, Kosten: ca. 1,99 €)
  • Wachsreste
  • gereinigtes Marmeladenglas

Los geht’s:

  1. Nehmt die Hyazinthen aus dem Topf und entfernt die Erde an den Wurzeln. 
  2. Stellt die Hyazinthen für 2-3 Stunden in ein Glas mit Wasser, damit sich die Blumenzwiebeln noch einmal richtig vollsaugen können.
  3. Nehmt die Hyazinthen aus dem Wasser, trocknet sie ab und schneidet die Wurzeln ab.
  4. Lasst die Hyazinthen trocknen.
  5. Gebt die Wachsreste in ein gereinigtes Marmeladenglas und stellt dieses in ein heißes Wasserbad, bis das Wachs geschmolzen ist.
  6. Lasst das Wachs kurz abkühlen, ehe ihr jede Blumenzwiebel mehrmals hintereinander kurz in das Wachs eintaucht.
  7. Stellt die gewachsten Hyazinthen zum Trocknen auf ein Backpapier.

Tipp: Habt ihr farbige Hyazinthen gekauft, könnt ihr zu den Wachsresten den Abrieb von Wachsmalstiften geben und die Blumenzwiebeln somit farblich passend zur Blüte färben.

Viel Freude beim Nachmachen und blühen lassen!

share on

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .