happy us: Oktober / Vorbild sein: Nachhaltigkeit leben lernen

Ein neues happy me-Projekt. Eine Änderung (Die ihr vermutlich erst gar nicht bemerkt habt!) und ein Thema, welches mir sehr am Herzen liegt:

Nachhaltigkeit!

… Deshalb auch keine Reflexion des letzten Monats. Vielmehr eine Reflexion der letzten gut zwei Jahre. Der letzten gut zwei Jahre Muttersein. Der letzten gut zwei Jahre, die dieses sensible Thema, denn hier scheiden sich die Geister und lassen sich nur schwer bis gar nicht wieder zusammenführen, für mich erst interessant haben werden lassen. Denn wenn ich ehrlich bin, lagen meine Prioritäten, bevor ich Mutter wurde und mir über die Zukunft, die mein Kind erwarten würde, Gedanken machte, an ganz anderer Stelle. Inzwischen jedoch, da ich die Welt zum Teil wieder aus Kinderaugen betrachten und diese einzigartige Begeisterung für die Natur und die Wunder, die sie bereit hält, erfahren darf, denke ich anders. … Denke ich anders und frage mich immer wieder, ob mein Kind, mein Ein und Alles, es nicht verdient hat, in eine bessere, von Nachhaltigkeit geprägte Welt, zu wachsen?

Definitiv hat es das! – Und aus diesem Grund möchte ich dieses immens wichtige Thema, von welchem wir ALLE betroffen sind, aufgreifen und einen für mich, für unseren Lebensstil angemessenen Weg finden, dieses anzugehen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass es schier unmöglich ist, Nachhaltigkeit allgemeingültig zu definieren, schließlich lebt jeder Mensch sein eigenes Leben, jede Familie ihr eigenes Leben, mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen, die derart prägen und auf eine gewisse Art und Weise auch einen Richtung vorgeben, aus der man oftmals nur mit Mühe ausbrechen kann und dennoch bin ich der Meinung, dass JEDER Vorbild sein und seine ganz eigene Nachhaltigkeit leben kann und dies auch definitiv sollte!

Denn selbst die kleinsten Taten können in der Gemeinschaft zu etwas großem werden!

… Und so lernt Ben seit jeher, dass die Natur etwas ganz Besonderes ist und wir unsere Umwelt schützen müssen. Schützen, als unsere Lebensgrundlage. Wir respektieren Pflanzen und Tiere, beschädigen und bedrängen sie nicht und lassen unseren Abfall nirgends liegen, … Wir versuchen, im Einklang mit ihr zu leben. So gut es eben geht.

Denn sicher, auch wir fahren Auto, statt nur Fahrrad, auch wir kaufen beim Discounter ein, statt nur beim Bio-Bauernhof einen Ort weiter, auch wir spielen mit Plastik-Spielzeug, statt nur mit Holz, auch wir tragen konventionelle, statt nur faire Mode, auch wir sind noch lange nicht perfekt und werden es wohl auch nie zu einhundert Prozent sein. Aber: Wir sind auf dem Weg! Auf dem Weg, mit kleinen Schritten, in Richtung einer besseren nachhaltigeren Zukunft.

Auf einem Weg, der meiner Meinung nach, nur durch die Natur führen kann. Denn nur durch das aktive Erleben werden unsere Kinder verstehen lernen, welche Bedeutung die Umwelt für sie hat, zukünftig haben wird und weshalb wir diese schützen müssen.

Und so durfte Ben beispielsweise am vergangenen Wochenende, während unserer Familien-Auszeit in den Bergen, Bekanntschaft mit einem der Lieferanten (Im übertragenen Sinne!) für hessnatur, dem Hersteller seines neuen kuscheligen Wollfleece Overalls, der ihn auf zweitausend Höhenmetern trotz plötzlich einsetzendem Regen, trocken und kuschelig warm gehalten hat, machen. – Nachhaltig und natürlich gekleidet, die Natur entdecken! Na wenn das mal nicht ein Win-win-Situation ist!

… Auch im Sinne von hessnatur und deren Credo:

INNEHALTEN

Mode, die Umwelt und Mensch respektiert.
Aus nachhaltigen und natürlichen Stoffen.
Gewonnen im Einklang mit der Natur.

LANGSAMER WERDEN

Mit Mode, die Ressourcen schont. Hochwertig verarbeitet
und in zeitlosem Design. So unvergänglich schön, dass
man sie nie wieder hergeben möchte.

DIE RICHTIGEN DINGE TUN

Mit Mode, die Verantwortung übernimmt. Auch für die
Menschen, die sie herstellen. Weil alle ein Recht auf Fairness haben.

Pssst!: Mit dem Code ‘OUTDOOR17’ erhaltet ihr bis zum 08.10.2017 20% Rabatt auf tolle Outdoor-Artikel!


*Werbung, da PR Sample: Der Wollfleece Overall wurde uns von hessnatur kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

1 Comment

  1. Ich liebe unsere Wollwalk Anzüge von Hessnatur.

    Nachhaltigkeit ist so wichtig, 90% der Kleidung für meine Tochter kaufe ich Second Hand. Wir haben auch 1 Jahr mit Stoffwindeln gewickelt. Bei der Kosmetik achte ich auch auf die Rohstoffe und Lebensmittel werden regional gekauft. Es ist so wichtig, dass die Menschen umdenken. Leider ist die Wegwerfgesellschaft noch zu ausgeprägt.

    Herzlich,
    Lia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .